-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Juliet Wilson-Bareau und Malcom Park, Manet trifft Manet. Geteilt, wiedervereint

Herausgegeben von Mariantonia Reinhard-Felice, Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz», im Auftrag des Bundesamts für Kultur, Basel, London, 2005 / 2008
Deutsche Verlagsausgabe, Schwabe Verlag, Basel, 2005,
ISBN 978-3-7965-2202-4
Englische überarbeitete und erweiterte Verlagsausgabe, Titel: Division and Redivision: Manet's Reichshoffen Revealed, Paul Holberton Publishing, London, 2008, ISBN 978-1-903470-77-0

Die Publikation erschien zur ersten Studienausstellung der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz». Diese führte Edouard Manets Gemälde Au café aus dem Bestand des Römerholzes und Coin de café-concert aus der National Gallery in London erstmals zusammen. Die beiden Werke bildeten ursprünglich eine einzige Leinwand, der Manet den Titel Reichshoffen verliehen hatte.

Zurück zu Ausstellungskataloge

Ende Inhaltsbereich




Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Bundesamt für Kultur BAK
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00445/00693/00700/index.html?lang=de