-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Museumsbrief für das Jahr 2014

Die Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» bietet eine konzentrierte Auswahl erlesener Werke der europäischen Kunstgeschichte. Der Schwerpunkt liegt auf der französischen Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts; dazu gesellen sich bedeutende Beispiele älterer Kunst. Unter den Privatsammlungen, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zusammengetragen und später in eigene Museen umgewandelt wurden, ragt das Römerholz heraus. Einzigartig ist die Harmonie zwischen den Werken und dem Ort ihrer Präsentation: Die ehemalige Privatvilla Oskar Reinharts mit angebauter Gemäldegalerie erstrahlt als Kleinod und Gesamtkunstwerk in der reichen Winterthurer Museumslandschaft.

Publikation

Kunst ohne Geschichte?
Das ästhetisch motivierte Sammeln in Europa und in Amerika

Akten des internationalen Symposiums in der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» am 7. und 8. September 2012

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris

Die erste Nummer der neu gegründeten Reihe Scripta manent. Schriften zur Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» ist den Vorträgen des Symposiums gewidmet, das im September 2012 in Winterthur stattgefunden hat. Im Fokus standen dabei die Entwicklungen einer internationalen Sammelkultur, in der die individuelle Leistung Oskar Reinharts wurzelt.

Neue Präsentation der Sammlung

Aufgemischt! – Eine Sammlung präsentiert sich neu
Vernissage am Sonntag, den 13. April 2014, um 11.30 Uhr

Dem Besucher werden bereits vor Ostern die Meisterwerke der Sammlung in einer neuen Hängung präsentiert. In diesem veränderten Arrangement kann man den seit einiger Zeit nicht ausgestellten Arbeiten wieder begegnen und alte Bekannte in ungewohnten Nachbarschaften neu erleben. Die Präsentation rückt, wie dies auch für die nachfolgenden Neu-Hängungen geplant ist, eine wichtige Werkgruppe in den Fokus. Vor den herausfordernden Gegenüberstellungen wird der Besucher nicht allein gelassen : Ein Führer erläutert beim Gang durch die Sammlung die neuen Zusammenhänge.

Veranstaltungsreihe

Lautmalerei und Stimmbilder
Kunst sehen und hören im Römerholz

12. März, 16. April, 7. Mai und 8. Oktober 2014

In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Opernstudio, Opernhaus Zürich

Die 2013 initiierte Reihe von Betrachtungen eines Kunstwerkes aus der Sammlung durch einen bekannten Kunsthistoriker, auf die jeweils eine musikalische Interpretation folgt, wird dieses Jahr in veränderter Form weitergeführt : Das gesprochene Wort erfährt nicht mehr ein rein instrumentales, sondern neu auch ein gesangliches Gegenüber.

Vortrag

Max Liebermann und der französische Impressionismus

Dr. Bärbel Hedinger, Kunsthistorikerin, Berlin
24. September 2014, um 19.00 Uhr

Max Liebermann (1847 – 1935) zählt zu den modernsten deutschen Künstlern, die Oskar Reinhart (1885 – 1965) gesammelt hat. Seine Werke gehören zu jenem Teil der Sammlung, der seit 1951 im städtischen Museum Oskar Reinhart beheimatet ist. Der zweite Teil der Sammlung, die französische Kunst und die Alten Meister, befindet sich in Reinharts ehemaliger Residenz «Am Römerholz ». Die Ausstellung Max Liebermann und die Schweiz, die das Museum Oskar Reinhart vom 4. Juli bis zum 19. Oktober 2014 veranstaltet, gibt nun Anlass, auf die enge Beziehung zwischen den beiden Reinhart-Museen hinzuweisen. Max Liebermann spielte eine bedeutende Rolle für die Rezeption des französischen Impressionismus in Deutschland, und dieser prägte entsprechend seine grandiose Sammlung. Die Auseinandersetzung mit dem zugehörigen Umfeld von Kritikern und Museumsleuten war für die Ausbildung von Oskar Reinharts Kunstgeschmack von zentraler Bedeutung.

Akustische Führung für Kinder

Schauen! Kindertour durch die Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»

31. August 2014, ab 10.00 Uhr,
Familiensonntag mit Einweihung der neuen akustischen Kinderführung

Mit einer neuen akustischen Führung für Kinder von 6 bis 12 Jahren in deutscher und französischer Sprache möchte das Römerholz seine Sammlung seinem jüngsten Publikum nahebringen. In einer Zeit, die ein schwindendes Interesse an der klassischen Kunst gerade bei jungen Menschen erfährt, ist eine frühe Begeisterung für unsere Sammlung von zukunftsweisender Bedeutung.

Vorschau Ausstellung 2015

Victor Chocquet: Freund und Sammler der Impressionisten Renoir, Cézanne, Monet, Manet

22. Februar bis 7. Juni 2015

Informationen

Öffnungszeiten Museum : täglich 10 – 17 Uhr, mittwochs 10 – 20 Uhr, montags geschlossen

Öffnungszeiten Café am Römerholz : täglich 10 – 17 Uhr, mittwochs 10 – 21 Uhr,
samstags 10 – 23 Uhr ; patrice.salamin@bluemail.ch

Sonntags öffentliche Führung mit Frühstück oder Lunch im Museumscafé : 11.30 Uhr, Thematische Führungen über Mittag, Führungen für Sehbehinderte, Private Führungen nach Vereinbarung auf deutsch, französisch, italienisch, englisch oder russisch, Akustische Führungen auf deutsch, französisch, englisch, spanisch und japanisch.

Nähere Informationen zu den Führungen und zum museumspädagogischen Programm erhalten sie auf unserer Website.


Ende Inhaltsbereich

Kontakt

Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
Haldenstrasse 95
8400 Winterthur
T +41 58 466 77 40
F +41 58 466 77 44
E E-Mail
http://www.roemerholz.ch
Sekretariat und Direktion
T +41 58 466 77 41
F +41 58 466 77 44


Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Bundesamt für Kultur BAK
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00444/01436/index.html?lang=de