-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Kalender

VERBORGENE SCHÄTZE DER SAMMLUNG

DIE SECHSTE PRÄSENTATION

Einzelne, selten gezeigte Kunstwerke der Sammlung stehen für einen kurzen Zeitraum im Rampenlicht.

Die letzte Präsentation der Reihe «Verborgene Schätze der Sammlung» zeigt das lange dem berühmten französischen Maler Théodore Géricault (1791-1824) zu-geschriebene, repräsentative Porträt des Hauptmann François Laurent Lange, um 1830-48. Diese Urheberschaft wurde jedoch immer wieder angezweifelt. Details der dargestellten Militäruniform sowie eine überlieferte Inschrift auf der Rückseite des Gemäldes verlegen eine Datierung in jüngere Zeit nach Géricaults Tod.
Das intensive Licht- und Schattenspiel, der dynamische Pinselduktus mit stellen-weise pastosem Farbauftrag wie auch die psychologisierende Charakterdarstellung der imposanten Erscheinung sprechen für die Erfahrenheit des Porträtisten.

Ausstellungsdauer: 8. März 2018 - 3. Juni 2018

MITTWOCHSFÜHRUNG 18.30-19.15 Uhr,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN. 

16.05.
Das Porträt im Wandel der Zeiten - vom Gemälde zur Fotografie
Kerstin Richter, Leiterin der Sammlung im Gespräch mit Anne Morgenstern, Fotografin

MUSEUM AM MITTAG

THEMATISCHE FÜHRUNG

DONNERSTAGS, 12.30-13 UHR,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN.   

Für einmal richten sich im Römerholz alle Blicke auf die französische Porträt-malerei. Neben der Sonderpräsentation zum Bildnis des Hauptmann François Laurent Lange, um 1830-48, werden in den Themenführungen selten besprochene Kunstwerke der französischen Porträtmalerei des 19. Jahrhunderts ausführlich beleuchtet.

10.05.
Die französische Porträtmalerei im Römerholz - Farbenfrohe Leichtigkeit in den Bildnissen Pierre-Auguste Renoirs
Mit Harry Klewitz, Kunsthistoriker

24.05.
Die französische Porträtmalerei im Römerholz - Die künstlerische Entwicklung in den Bildnissen Paul Cézannes 
Mit Eveline Bernasconi, Kunsthistorikerin

KOSTENLOSE FÜHRUNG FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE

MIT ANDEREN SINNEN KUNST ERLEBEN

MITTWOCH 15 UHR, ERMÄSSIGTER EINTRITTSPREIS CHF 12. -
ANMELDUNG ERFORDERLICH UNTER TEL. 058 466 77 40 ODER SORFUEHRUNGEN@BAK.ADMIN.CH

Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, an vier Nachmittagen ausgewählte Kunstwerke dieser Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit den Gruppen nah an die Bilder herantreten, ausführliche Werkbeschreibungen geben und einige Skulpturen, welche die Besucher berühren können, vorstellen.

30.05.
Hermann Hubachers Skulpturen im Park des Museums
Mit Dr. des. Kerstin Bitar, Kunsthistorikerin

MUSEUM AM SONNTAG

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG
TAGGEN, SHAREN, LIKEN. DAS HYPERVERNETZTE MUSEUM

SONNTAG, 13. MAI 2018, VON 11.30 UHR BIS 16.00 UHR,
DER EINTRITT UND ALLE VERANSTALTUNGEN SIND KOSTENLOS

Auf der Suche nach dem hypervernetzten Museum stossen die Besucher während der Sonderführungen im Römerholz auf ungeahnte Querverbindungen zwischen den ausgestellten Kunstwerken. Zeitgleich lernen die Kinder während ihres Kunstspaziergangs, dass «Facetime» in Zusammenhang mit gerahmten Porträts nicht unbedingt digital, sondern eher real gemeint ist. Was erzählen uns die hier dargestellten Menschen aus früheren Jahrhunderten? Wie funktioniert ein stummer Dialog und könnte ich selbst ein Kommunikationsgerät der Zukunft entwerfen? Ein weiteres Thema ist das «sharen, taggen und liken» eines Lieblingsmotivs - wieso nicht mit einem gemeinsamen Schnappschuss Ihrer Liebsten vor Auguste Renoirs Skulptur «Mutter und Kind», ganz im Sinne des Muttertags?

11.30 - 12.30 Uhr
Sammlungen in der Sammlung oder woher die Dinge kamen
Sonderführung mit Dr. Silvia Schlegel, Kunsthistorikerin

11.30 - 13.00 Uhr
Facetime. Dialog zwischen Bildern und Betrachtern
Kunstspaziergang für Kinder mit Dr. des. Kerstin Bitar, Kunsthistorikerin

15.00 - 16.00 Uhr
Zum Muttertag ins Museum
Sonderführung mit Julia Burkhardt, Kunsthistorikerin

Die süsse Versuchung - Kaffee und Kuchen zum Muttertag im Museumscafé

Das Café offeriert exklusiv ein Muttertags Special für zwei Personen.
Mitenthalten sind zwei Heissgetränke nach Wahl, dazu zwei Schokoladenherzen gefüllt mit einer Fruchtcreme zum Preis von CHF 19.50.

JEDEN SONNTAG KOSTENLOSE FÜHRUNG DURCH DIE SAMMLUNG

SONNTAGS, 11.30-12.15 UHR,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN.

BESONDERE ÖFFNUNGSZEITEN AN DEN FEIERTAGEN:

DAS MUSEUM IST GEÖFFNET AM 1. MAI UND 10. MAI, SOWIE AN PFINGSTEN,
20. UND 21. MAI

Zurück zu Veranstaltungen

Ende Inhaltsbereich

Kontakt

Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
Haldenstrasse 95
8400 Winterthur
T +41 58 466 77 40
F +41 58 466 77 44
E E-Mail
http://www.roemerholz.ch
Sekretariat und Direktion
T +41 58 466 77 41
F +41 58 466 77 44

Veranstaltungsprogramm zum Herunterladen

Typ: PDF
23.04.2018 | 774 kb | PDF

RSS-Feed abonnieren



Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Bundesamt für Kultur BAK
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00443/00870/index.html?lang=de