-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Kalender

VERBORGENE SCHÄTZE DER SAMMLUNG

DIE ZWEITE PRÄSENTATION 

Einzelne, selten gezeigte Kunstwerke der Sammlung stehen für einen kurzen Zeitraum im Rampenlicht.

Nach einem Bild Gustave Courbets, steht nun ein weitaus älteres Gemälde im Zentrum: Die kleine Tafel von Pieter Huys, Der heilige Christophorus, gemalt um 1560. Die Tafel des Antwerpener Meisters aus der Nachfolge von Hieronymus Bosch fasziniert mit einer Fülle an skurrilen Gestalten und phantastischen Elementen, welche die klassische Schilderung der Heiligenlegende um den Christusträger Christophorus bereichern. Sie tragen bei aller religiösen Erbauung zum visuellen Vergnügen bei, spiegeln aber auch Untiefen und Ängste in einer gefährdeten Welt.

Ausstellungsdauer: 2. Februar 2107 ─ 23. April 2017

MITTWOCHS FÜHRUNG 18.00-18.45 UHR,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN.  

01.03.
Verlebendigte Landschaften in Bosch'scher Manier -
Die «sprechende» Landschaft im Bild in der Nachfolge von Hieronymus Bosch
Mit Dr. Silvia Schlegel, Kunsthistorikerin

22.03.
Von Monstern und Meerwesen - kurios oder gefährlich?
Zur Rolle der Mischwesen in Bild und Vorstellung
Kerstin Richter, Leiterin der Sammlung, im Gespräch mit Vera Demant, Fachpsychologin für Psychotherapie

Museum am Mittag

THEMATISCHE FÜHRUNG

DONNERSTAGS FÜHRUNG 12.30-13 UHR,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN.

Einige Werke der Sammlung «Am Römerholz» sind auf besonders enge Weise mit den aktuellen Lebensumständen der jeweiligen Künstler verknüpft. Diese bio-grafische Komponente trug in einigen Fällen entscheidend zur Entstehung des jeweiligen Werks bei und ist für dessen Verständnis unabdingbar. Ihr soll in einer kleinen Reihe von Themenführungen über Mittag nachgegangen werden.  

02.03.
Biographische Reflexe im Bild -
Pontoise, Sinnbild einer intakten Landschaft bei Camille Pissarro
Mit Eveline Bernasconi, Kunsthistorikerin 

16.03.
Biographische Reflexe im Bild -
«Maudits portraits !
[...] un portrait est un chose difficile !»
Jean-Auguste-Dominique Ingres Portrait seiner Frau Delphine
Mit Jessica Tang Toggweiler, Kunsthistorikerin

30.03.
Biographische Reflexe im Bild -
«Chaque femme qui allaite un enfant est une Vierge de Raphaël»
Pierre-Auguste Renoirs zeitlose Skulptur zu Ehren seiner Gemahlin
Mit Dr. Karin Plaschy, Kunsthistorikerin

Museum am Sonntag

JEDEN SONNTAG KOSTENLOSE FÜHRUNG DURCH DIE SAMMLUNG

SONNTAGS FÜHRUNG 11.30-12.15 UHR,
DER REGULÄRE EINTRITTSPREIS SCHLIESST DIE FÜHRUNG MIT EIN.

Zurück zu Veranstaltungen

Ende Inhaltsbereich

Kontakt

Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
Haldenstrasse 95
8400 Winterthur
T +41 58 466 77 40
F +41 58 466 77 44
E E-Mail
http://www.roemerholz.ch
Sekretariat und Direktion
T +41 58 466 77 41
F +41 58 466 77 44

Veranstaltungsprogramm zum Herunterladen

Typ: PDF
28.02.2017 | 449 kb | PDF

RSS-Feed abonnieren



Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Bundesamt für Kultur BAK
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00443/00870/index.html?lang=de