La présente édition est conçue pour les navigateurs sans soutien CSS suffisant et s'adresse en priorité aux malvoyants. Tous les contenus peuvent également être visualisés à l'aide de navigateurs plus anciens. Pour une meilleure visualisation graphique, il est toutefois recommandé d'utiliser un navigateur plus moderne comme Mozilla 1,4 ou Internet Explorer 6.

Début sélection langue

Début secteur de contenu

Début navigateur

Fin navigateur



2018



Article 1 - 10 de 17


Licht und Schatten: Das Wechselspiel zwischen Hell und Dunkel gehört zu den wichtigsten Gestaltungselementen in der Malerei und wird in allen Epochen der Kunstgeschichte immer wieder neu behandelt. In den Themenführungen werden in chronologischer Abfolge Werke der Sammlung unter dem Aspekt der Licht- und Schattenwirkung ausführlich besprochen.

Donnerstag, 11. Oktober 12.30 ‒ 13.00 Uhr
«Kein Licht ohne Schatten ‒ Eine Einführung in die neue Themenreihe»
Mit Dr. Katja Baumhoff, Wissenschaftliche Assistentin, Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»

Donnerstag, 25. Oktober 12.30 ‒ 13.00 Uhr
«Göttliches Licht: Der Goldgrund in der Malerei des Meisters der Misericordia-Madonna»
Mit Harry Klewitz, Kunsthistoriker

Keine Anmeldung erforderlich, der reguläre Eintrittspreis schliesst die Führung mit ein.


Sonntag, 28. Oktober 11.30 – 13.00 Uhr
«Paul Cézanne»
Mit Annika de Tomasi, Museumspädagogin

Während die Kinder im Schulalter auf ihrem eigenen «Kunstspaziergang» von Frau de Tomasi begleitet werden, können die übrigen Familienmitglieder ganz in Ruhe die Werke der Sammlung auf sich wirken lassen oder an der kostenlosen Sonntagsführung teilnehmen.

Anmeldung erforderlich unter: Tel. 052 243 39 03 oder annika.detomasi@bluewin.ch
Eintrittspreis 5.- CHF für Kinder


Samstag, 15. Dezember 16.00 – 18.30 Uhr

Hans Reinhart und sein Ring
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Sektion Kulturschaffen BAK und der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur (SGTK)

• 16.00 ‒ 17.15 h Aufführung des Kindertheaterstücks «Dingdonggrüezi», Theater Sgaramusch, Schaffhausen, Träger des Schweizer Grand Prix Theater / Hans-Reinhart-Ring 2018
• 18.00 ‒ 18.30 h Hans Reinhart als Förderer des Theaters ‒ eine kurze Vorstellung

Anmeldung unter sor@bak.admin.ch, Tel. 058 466 77 40 oder Abendkasse


Mittwoch, 5. September 16.00 – 19.00 Uhr
«Der Sammler und Kulturförderer Georg Reinhart»
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kunstverein Winterthur.

Dieser Anlass ist bereits ausgebucht.

Weitere Daten: 15. Dezember 2018 (zu Hans Reinhart) und 1. Februar 2019 (zu Werner Reinhart).
Genauere Informationen auf www.roemerholz.ch


Samstag und Sonntag, 15./16. September 2018

Die Denkmaltage im Römerholz sind anderen internationalen Gemäldegalerien gewidmet, welche Oskar Reinhart beim Aufbau seiner Sammlung als Vorbilder dienten. Worin bestehen im Vergleich die Eigenheiten und wo liegt das Verbindende? Die Führung konzentriert sich auf die Frage der Auswahl des Ortes, seiner architektonischen Gestaltung und der Einbettung des Gebäudes in den Garten als «locus amoenus».

Samstag, 15. September, 10.00 -11.00 Uhr und 14.30 -15.30 Uhr
«Kunstsammeln ohne Grenzen» mit Johanna Wirth-Calvo, Kunsthistorikerin.

Sonntag, 16.September, 14.30 -15.30 Uhr
«Kunstsammeln ohne Grenzen» mit Johanna Wirth-Calvo, Kunsthistorikerin.

Parallel zur Führung werden unsere jungen Besucher am Sonntag während eines Kunstspaziergangs auf eine Reise nach England, Frankreich und Italien mitgenommen und entdecken diese Länder in den Bildern verschiedener Künstler.

Sonntag, 16.September, 14.30 -16.00 Uhr
«Grenzenloses Reisen» mit Dr. des. Kerstin Bitar, Museumspädagogin.

Der Eintritt und alle Veranstaltungen sind kostenlos.
Anmeldung nur für den Kunstspaziergang erforderlich: sorfuehrungen@bak.admin.ch.


Sonntag, 16. September, 10.30 Uhr
«Les Joueurs» zu Bildern von Jean-Siméon Chardin.
Spätbarocke französische Cembalomusik von Couperin, Rameau, Duphly, Dandrieu und Forqueray, sowie Fabeln von Jean de La Fontaine.

Cembalo: Matias Lanz, Rezitation: Claudine Rajchman

Eintrittspreis 15.– CHF, ermässigt 12.– CHF
Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch erwünscht unter Tel. 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch

Bezogen auf einige Bilder von Jean-Siméon Chardin können Sie in diesem Museumskonzert französische Cembalomusik erleben. Die musikalischen Sätze haben häufig programmatische Titel, so dass sich der erste Teil «Zu Tisch» auf Chardins «Stillleben mit Wasserglas, einem Korb Pflaumen, Kirschen und Mandeln» nach 1735 beziehen lässt. Der zweite Abschnitt «Vive les Jeux» widmet sich dem Spielen in vielerlei Aspekten. Auch Fabeln von Jean de La Fontaine werden gelesen, die ebenfalls um die Themen Essen und Spiel kreisen.


Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, ausgewählte Kunstwerke der Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit der Gruppe nah an die Bilder herantreten und ausführliche Werkbeschreibungen geben.

Mittwoch, 26. September 15.00 Uhr
«Paul Cézannes provenzalische Landschaften».
Mit Dr. des. Kerstin Bitar, Kunsthistorikerin

Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.–
Anmeldung erforderlich unter Tel. 058 466 77 40 oder
sorfuehrungen@bak.admin.ch


Entdecken Sie ab dem 31. Juli mit der veränderten Hängung vertraute Werke in neuer Konstellation oder auch lang vermisste Bekannte und Nie-Gesehenes.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu den gewohnten Museumszeiten.

Der Museumspark lädt in den Sommermonaten zum Picknicken ein. Gönnen Sie sich eine Auszeit mit einem Picknickkorb aus unserem Museumscafé.

Wir haben am Mittwoch 1. August geöffnet, von 10.00 – 17.00 Uhr.


Das Museum möchte Sehbehinderte und Blinde einladen, ausgewählte Kunstwerke der Sammlung kennenzulernen. Die Kunsthistorikerin Kerstin Bitar wird mit der Gruppe nah an die Bilder herantreten und ausführliche Werkbeschreibungen geben.

Mittwoch, 29. August 15.00 Uhr
«Blumenstillleben im Werk von Gustave Courbet, Edouard Manet und Auguste Renoir».
Mit Dr. des. Kerstin Bitar, Kunsthistorikerin

Ermässigter Eintrittspreis CHF 12.-
Anmeldung erforderlich unter Tel. 058 466 77 40 oder sorfuehrungen@bak.admin.ch


Der Garten des Römerholzes mit seinem historischen Baumbestand offenbart das Zusammenspiel von Natur und Architektur auf exemplarische Weise. Bedeutende Skulpturen der Sammlung Oskar Reinhart säumen den geschwungenen Weg durch die Gartenlandschaft und laden zur Betrachtung ein.

Donnerstag, 30. August 12.30 – 13.00 Uhr
«Kraft und Ruhe – der Skulpturenpark im Römerholz».
Mit Lucia Cavegn, Kunsthistorikerin




Article 1 - 10 de 17


Fin secteur de contenu



Département fédéral de l'intérieur DFI - Office fédéral de la culture OFC
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00439/01425/02255/index.html?lang=fr