This version is for browsers with a low level of support for CSS, and is des

Home Language Selection

Home Content Area

Home Navigator

End Navigator



Verborgene Schätze der Sammlung

In der fünften Präsentation unserer Reihe wird eine der äusserst raren und sehr selten ausgestellten Zeichnungen von Matthias Grünewald, die «Halbfigur einer klagenden Frau», um 1512/15 für nur drei Monate gezeigt. Grünewalds Zeichnungen gelten, genau wie seine weltberühmten Altartafeln, als Meisterwerke der Kunst ersten Ranges. Nur 29 Blätter weltweit haben sich erhalten. Das Blatt der Sammlung «Am Römerholz» diente dem Künstler als Entwurf für gleich zwei Figuren seines Hauptwerkes, dem «Isenheimer Altar». Sowohl Maria, wie auch Maria Magdalena der Kreuzigungstafel sind von dieser Zeichnung inspiriert.

Ausstellungsdauer: 30. November 2017 - 18. Februar 2018

Matthias Grünewald, Half-figure of a Woman lamenting, c. 1512/15, Black chalk on paper, 40,4 (left)/41,5 (right) x 29,6 (above)/30,2 (below) cm, Oskar Reinhart Collection ʻAm Römerholzʼ, Winterthur
Matthias Grünewald, Half-figure of a Woman lamenting, c. 1512/15, Black chalk on paper, 40,4 (left)/41,5 (right) x 29,6 (above)/30,2 (below) cm, Oskar Reinhart Collection ʻAm Römerholzʼ, Winterthur
Back to 2018

End Content Area



Federal Department of Home Affairs FDHA - Federal Office of Culture FOC
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00439/01425/02255/02256/index.html?lang=en