This version is for browsers with a low level of support for CSS, and is des

Home Language Selection

Home Content Area

Home Navigator

End Navigator



Vernissage Verborgene Schätze der Sammlung

Matthias Grünewald, «Halbfigur einer klagenden Frau», um 1512/15

Die wenigen, erhaltenen Zeichnungen von Matthias Grünewald zeugen von höchster Meisterschaft und unterstreichen dessen Position als einer der herausragendsten Künstler des 16. Jahrhunderts. In den technisch ausgefeilten Kohlezeichnungen lotete Grünewald die Möglichkeiten der Figurenanlage, der Lichtführung und des Ausdrucks intensiv aus, bevor er sie später in die Gesamtkomposition einer Altartafel einband. Die händeringende, junge Frau der Sammlung «Am Römerholz» gehört zu seinen hervorragenden Studien. Diese diente für gleich zwei Figuren der einzigartigen Kreuzigungstafel des «Isenheimer Altars» als Vorlage.

Vernissage am Mittwoch, 29. November 2017, 18.30 Uhr

Einführung durch Kerstin Richter, Leiterin der Sammlung mit anschliessendem Apéro. Um Voranmeldung per Telefon oder E-Mail wird gebeten. Tel. +41 58 466 77 40, sor@bak.admin.ch

Museumsbus ab Bahnhof 18.00 Uhr und 18.15 Uhr; 19.15 Uhr und 20.30 Uhr zurück

Ausstellungsdauer: 30. November 2017 - 18. Februar 2018

Matthias Grünewald, Half-figure of a Woman lamenting, c. 1512/15, Black chalk on paper, 40,4 (left)/41,5 (right) x 29,6 (above)/30,2 (below) cm, Oskar Reinhart Collection ʻAm Römerholzʼ, Winterthur
Matthias Grünewald, Half-figure of a Woman lamenting, c. 1512/15, Black chalk on paper, 40,4 (left)/41,5 (right) x 29,6 (above)/30,2 (below) cm, Oskar Reinhart Collection ʻAm Römerholzʼ, Winterthur
Back to 2017

End Content Area



Federal Department of Home Affairs FDHA - Federal Office of Culture FOC
http://www.bundesmuseen.ch/roemerholz/00439/01425/02241/02242/index.html?lang=en