Museum für Musikautomaten

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Collagen

Ikarus, 1971
Porträt eines Planeten II, 1970
Spanische Granden, 1971

Dürrenmatt hat nur während kurzer Zeit und in kleinerem Rahmen Collagewerke geschaffen, in denen er ausgeschnittenes Bildmaterial mit der Gouachemalerei kombinierte. Vor allem Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre spielte er mit dieser Form – zur gleichen Zeit, wie er in seinem Übungsstück für Schauspieler „Porträt eines Planeten“ (1970) auch schriftstellerisch mit der Collage- und Montagetechnik experimentierte. Diese Werke sind durch ihren engen Bezug auf zeitgeschichtliche Ereignisse wie etwa den Vietnamkrieg oder die Mondlandung charakterisiert.

Weniger ein künstlerisches Werk denn ein Werk der persönlichen Erinnerung an das Theater stellt die grosse Wandcollage dar, die Dürrenmatt um 1969 am Ort des grossen Heilsarmee-Bildes in seinem Arbeitzimmer in einer Nacht produzierte, als er das fünf Meter breite Varlin-Bild für eine Ausstellung ausgeliehen hatte.

Ende Inhaltsbereich



Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB
http://www.bundesmuseen.ch/cdn/00126/00165/00182/index.html?lang=de