Museum für Musikautomaten

-»Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



"Friedrich Dürrenmatt – 1968. Studentenbewegung, Basler Theater, Prager Frühling"

6. Mai - 9. September 2018. Vernissage: 5. Mai um 17 Uhr


Gestaltung : onlab

2018 jähren sich zum 50. Mal der Mai 68 und der Prager Frühling. Der Wind des Protestes, der damals durch die ganze Welt wehte, von Paris über Tokio bis nach San Francisco, aber auch durch die Schweiz, hat die Gesellschaft und die Kultur bis heute stark geprägt.

Die Ausstellung zeigt, wie Friedrich Dürrenmatt sich als damals 47jähriger international anerkannter Schriftsteller mit den politischen Ereignissen und den gesellschaftlichen Veränderungen auseinandergesetzt hat.

Er selber organisierte damals am Basler Theater eine Protestveranstaltung gegen die Repression des Prager Frühlings, an der Schriftsteller wie Peter Bichsel, Max Frisch und Günter Grass teilnahmen.

Was für einen Blick hatte Friedrich Dürrenmatt auf die Studentenbewegung und den Globus-Krawall in Zürich im Juni 1968? In der Ausstellung entdeckt man zudem seine legendäre Lust an der Provokation als er 1969 den Grossen Literaturpreis des Kantons Bern an drei Nonkonformisten weiterreichte und noch erstaunlicher anhand seiner Freundschaft mit „Frozen Tino“, dem Gründer der Schweizer Hells Angels.

 



Rahmenprogramm

Vernissage
Samstag, 5. Mai 2018 um 17 Uhr. Eintritt frei.
Es sprechen: Thomas Facchinetti, Gemeinderat der Stadt Neuenburg; Madeleine Betschart, Leiterin CDN; Michael Fischer, Kurator der Ausstellung. Musik von Morgoran zu 1968. Aperitif.

„Begegnungen mit Dürrenmatt“ im Kino Rex Bern
Sonntag, 6. Mai 2018 um 11 Uhr im Kino Rex Bern, Schwanengasse 9.
François Loeb, Schriftsteller, Unternehmer, im Gespräch mit Madeleine Betschart, Leiterin Centre Dürrenmatt Neuchâtel. Im Rahmen des Film-Zyklus zu Dürrenmatt.

„Salon Dürrenmatt - Dürrenmatt und 1968“
Samstag, 23. Juni 2018 um 17 Uhr. Eintritt frei.
Mit Peter Rüedi, Biograf von Friedrich Dürrenmatt, und Paul Ignaz Vogel, Herausgeber „Neutralität“. In Zusammenarbeit mit dem Deutschclub Neuchâtel. Um 16 Uhr, Führung durch die Ausstellung.

Konzert 1. August
Mittwoch, 1. August 2018 ab 20 Uhr. Eintritt frei.
Konzert auf der Terrasse. Um 18 Uhr, Führung durch die Ausstellung.

Gedenkanlass zum Prager Frühling
Samstag, 8. September 2018 um 17 Uhr. Eintritt frei.
Begrüssung durch Madeleine Betschart, Leiterin CDN, Laudatio durch Frau Andrea
Elscheková Matisová, Botschafterin der Slowakischen Republik in der Schweiz, und Herr Botschafter der Tschechischen Republik in der Schweiz.
„Salon Dürrenmatt – Dürrenmatt, der universelle Schweizer und der Prager Frühling“
mit Jean Ziegler, Soziologe, Mitglied Beratender Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrates, Christine Egerszegi-Obrist, Alt-Ständerätin, Präsidentin Memoriav, und Andreas Gross, Alt-Nationalrat, Mitbegründer des Instituts für direkte Demokratie.
Um 16 Uhr, Führung durch die Ausstellung.
Aperitif


 


« 68-18. 50 ans du mouvement 68 » 

Um dieses fünfzigste Jubiläum zu feiern, haben mehrere Kulturinstitutionen aus dem Kanton Neuenburg über 20 Veranstaltungen organisiert: Ausstellungen, Filme, Konferenzen, Debatten und Darbietungen vom April bis zum Oktober 2018. Programm: www.ne-68-18.ch

 



Im Theater
„Romulus der Grosse“ von Friedrich Dürrenmatt im Theater
Basel, 04.05. bis 29.05.18. Regie: Franz-Xaver Mayr.

 

 

Zurück zu 2018

Ende Inhaltsbereich



Eidgenössisches Departement des Innern EDI - Schweizerische Nationalbibliothek NB
http://www.bundesmuseen.ch/cdn/00120/00133/02259/02300/index.html?lang=de